Handtuchheizkörper elektrisch und Warmwasser

Handtuchheizkörper elektrisch
Der elektrische Designbadheizkörper “Diveo” von Kermi

Sowohl ein Warmwasser– als auch ein elektrischer Handtuchheizkörper sind eine tolle und vor allem praktische Sache. Was du vor dem Kauf eines solchen jedoch beachten solltest und welches die Vor- und Nachteile sind erfährst du hier.

Zudem werden die derzeit aktuellsten und beliebtesten Handtuchheizkörper aufgeführt.

Handtuchheizkörper elektrisch – beliebte Modelle

Im Folgenden findest du beliebte elektrische Handtuchheizkörper bei Amazon:

Elektrobadheizkörper 775h x 400b, BH120E weiss gerade

(0 Kundenrezensionen)

Aktueller Preis: EUR 132,31

4030 Mobiler Handtuchwärmer & Handtuchhalter

(0 Kundenrezensionen)

Aktueller Preis:

Smedbo Dry Elektrischer Handtuchwärmer Hoch FK701

(0 Kundenrezensionen)

Aktueller Preis: EUR 299,95

Handtuchheizkörper Warmwasser – beliebte Modelle

Die folgenden Handtuchheizkörper werden an deinen Warmwasserkreislauf angeschlossen. Man spricht hier von den sog. Warmwasser-Heizkörpern:

XIMAX Badheizkörper K3 (weiß), Höhe 1176 x Breite 600 mm, 1031 Watt

(0 Kundenrezensionen)

Aktueller Preis: EUR 319,00

XIMAX Badheizkörper P2-Open 1195 x 500 mm weiss 646 Watt

(0 Kundenrezensionen)

Aktueller Preis: EUR 299,00

Heizkörper Badheizkörper gerade 1732 x 600 weiß mit Mittelanschluss 50 mm

(0 Kundenrezensionen)

Aktueller Preis: EUR 120,00

Heizkörper Badheizkörper Handtuchwärmer gerade anthrazit alle Größen

(0 Kundenrezensionen)

Aktueller Preis: EUR 96,00

Ist ein elektrischer Handtuchheizkörper für mich, mein Bad und mein Vorhaben überhaupt geeignet?

Je nach Anwendungzweck und Vorhaben kann die Verwendung eines elektrischen Handtuchheizkörpers sinnvoll sein, oder eben nicht. Die folgenden Beispiele sollen zeigen und verdeutlichen, wann ein elektrischer Handtuchheizkörper geeignet ist und wann eher nicht.

Werbung

Ein elektrischer Handtuchheizkörper ist für dich geeignet:

  • Mein Bad ist sehr klein.
  • In meinem Bad wird sehr selten geheizt (z.B.: Wochenendhaus).
  • Der elektrische Handtuchheizkörper soll nur meine Handtücher schön warm machen. (Nicht das gesamte Bad.)
  • Ich habe eine ausreichend dimensionierte Fußbodenheizung in meinem Bad. Der elektrische Handtuchheizkörper dient nur zum punktuellen Aufheizen des Bades.
  • Der Installationsaufwand eines klassischen Badheizkörpers (Warmwasser) wäre immens groß.

Ein elektrischer Handtuchheizkörper ist eher nicht für dich geeignet:

  • Der elektrische Handtuchheizkörper soll mein gesamtes Badezimmer aufheizen.
  • Mein Badezimmer ist zudem recht groß.
  • Ich habe auch keine Fußbodenheizung (oder eine andere Heizquelle).

Wenn du dich zu der letzteren Gruppe zählst, solltest du einmal die Installation eines klassischen Badheizkörpers (Warmwasser) in Betracht ziehen. Hier gibt es weitere Infos.

Wenn du allerdings zu der ersten Gruppe gehörst, dann können die folgenden Angebote von Amazon sicher sehr interessant für dich sein:

Wie kann man bei einem elektrischen Handtuchheizkörper die Temperatur regeln?

Dies ist je nach Modell und Hersteller unterschiedlich. Oftmals kann man aber die Heizintensität (aus, mittel, voll) oder via integriertem Timer die Heizzeiten am Steuerteil der Heizpatrone einstellen. Wenn das Badezimmer sehr regelmäßig genutzt wird, ist ein elektrischer Handtuchheizkörper mit Zeitschaltuhr sehr empfehlenswert. Bei einigen Modellen ist diese gleich mit an der Heizpatrone integriert. Sollte dies nicht der Fall sein, schafft aber eine handelsübliche Zeitschaltuhr problemlos Abhilfe. Am Besten ist es, wenn sich mit dieser auch die Wochentage einstellen lassen, an denen wann und wie lange geheizt werden soll.

Stromverbrauch – viel oder wenig?

Die Meinung, dass elektrische Handtuchheizkörper Stromfresser seien, ist recht weit verbreitet. Folgende Beispiel-Rechnung soll dies jedoch widerlegen und das Gegenteil beweisen:

  • Elektrisch geheizt wird nur in den Übergangsjahreszeiten (Frühling und Herbst) 4 Monate (2 Monate im Frühling, 2 Monate im Herbst)
  • Bei einer Heizleistung des elektrischen Handtuchheizkörpers von 900 Watt
  • Heizdauer pro Tag: 4 Stunden. (Im Monat 120 Stunden x 4 Monate = 480 Heizstunden pro Jahr = 432 kWh)
  • Bei einem Strompreis von ca.: 0,30 € pro kWh
  • Jährliche Heizkosten: 129,60 €

Fazit

Der geringe Installationsaufwand und die niedrigen Anschaffungs– als auch Betriebskosten sprechen in jedem Fall für einen elektrischen Handtuchheizkörper. Für größere Bäder ist jedoch ein klassischer Badheizkörper empfehlenswert. Da dieser an das Warmwassersystem der Zentralheizung angeschlossen wird, kann man so in aller Regel kostengünstiger heizen, als mit einem elektrischen Modell.